Unsere Kinderweihnachtsfeier 2023

Das Eltern-Kind-Turnen:

Die Kinder-Jiu-Abteilung:

Die Jugend-Jiu-Abteilung:

Kinderturnen ab 3 und ab 5 Jahren:

Jungenturnen ab 6 Jahren:

Bela Renkl und Samuel Rösch:

Mädchenturnen ab 6 Jahren:

Mädchenturnen ab 10 Jahren:

Mädchenturnen ab 8 Jahren:

Mädchen und Jungen:

Finale mit dem Nikolaus:

Erfolgreicher Gauliga-Endkampf für die TSG Ötlingen 

Am vergangenen Wochenende fand in Istein der Gauliga-Endkampf statt. Die TSG Ötlingen ging mit acht Turnerinnen und fünf Turnern an den Start.

Die Turnerinnen: Eline Thoma, Anni Röder, Linn Stellmacher, Lynn Rankers,
Sarah Eitzert, Louisa Walter, Emilia Zahner und Leni Stellmacher

Am Freitagabend traten die Mädchen im Wettkampf P3 gegen die Mannschaft aus Haltingen an. Mit einem knappen Vorsprung von nur 0,6 Punkten gelang es ihnen, den Pokal für sich zu sichern.

Die Turner: Noah Wölker, James Koehler, Arthur Koch, Fritz Onnfryk und Leo Bär

Die Jungs stellten sich am Samstag der Herausforderung an vier Geräten in der Allianzhalle in Istein. In der Liga 6, in der die jüngsten Teilnehmer im Alter 2015 und jünger antraten, setzten sie sich gegen die Mannschaft des TV Inzlingen durch und erturnten den 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu eurer tollen Leistung!

Unsere Jahresfeier 2023

Unter dem Motto „Captain’s-Dinner“ fanden viele Gäste den Weg in die Mehrzweckhalle – so viele, dass wir kurzfristig noch zusätzliche Sitzgelegenheiten schaffen mussten – darunter auch Mitglieder des Ortschaftsrates, Vertreter des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus und befreundete Vereine.

Unsere Abteilungen haben wie gewohnt ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm zusammengestellt, mit dem gemeinsamen Nenner Boot, Wasser und Meer. Das Motto haben wir passend zu Frank Sutters seit der Jugend anhaltenden Leidenschaft zur Schifffahrt gewählt. Wie Catherina Winterle zu Beginn des Abends betonte, sollte der Abend vor allem zum Anlass genommen werden „Dir, lieber Frank, Danke zu sagen für 30 Jahre Vorstand der TSG Ötlingen“.

Den Anfang machten die Turnerinnen und Turner, deren Kombination aus Tanz und Turnübungen sie „Über 7 Weltmeere“ führte. Nach der Vorführung ehrte Linda Bürgin die Vereinsmeister Jana Autenrieth und Nils Kirtzeck, die bei der Meisterschaft im Sommer als Beste abgeschnitten hatten.

Die Montagsfrauen um Claudia Hässler zeigten auf dem Stepper flotte Tanzschritte. In diesem Jahr bereicherte auch das Badminton das Programm mit einer unterhaltsamen Darbietung. Mit Unterstützung von Julia Sabatino wandelten sich die neun Spielerinnen und Spieler zu einem Wasserballett. „Dance Dance Dance“ hieß es, als die Abteilung Jazztanz unter der Leitung von Andrea Ilse und Catherina Winterle bei einem Medley zu Liedern, die das Wort Dance im Titel haben mit mitreißenden Schritten über die Bühne tanzte.

Zu einem Landgang in Asien entführte das Jiu-Jitsu unter der Leitung von Heiko Schmidtke, das zunächst Übungen im traditionellen Anzug mit unterschiedlichen Gürtelfarben zeigte und anschließend mit zwei „Drunken Sailors“ für viele Lacher im Publikum sorgten.

Als Piraten kam die Abteilung Turnen unter Leitung von Michaela Autenrieth nochmal zurück auf die Bühne und turnte sich in spektakuläre Pyramiden-Formationen. Mit dem Zumba wurde der halt in Südamerika eingeläutet. Die Gruppe um Julia Sabatino tanzte im Schwarzlicht eine dynamische Vorführung.

Wie gewohnt kam der Spaß auch bei der Männertanzgruppe von Rainer Müller nicht zu kurz. Zum Lied „Captain Jack“ zeigten sie unter motivierendem Klatschen aus dem Publikum eine vielseitige Darbietung. Den Programmabschluss bildete das Aerobic unter der Leitung von Anita Schöpflin deren flotte Tanzschritte mit Beifallstürmen beantwortet wurden.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte Frank Sutter nach über 30 Jahren den Vorstand der TSG Ötlingen in die Hände des neuen Vorstandtrios um Catherina Winterle, Annette Spahn und Linda Bürgin übergeben. Die Jahresfeier des Vereins wurde für die offizielle Verabschiedung genutzt. 

Frank Sutter und Dieter Meier

Dafür war auch Dieter Meier, der Vorsitzende des Markgräfler Hochrhein Turngaus, in die Mehrzweckhalle nach Ötlingen gekommen, um Sutter mit der Goldenen Verdienstplakette des Badischen Turnerbunds auszuzeichnen. Er erinnerte daran, dass Sutter bei der Amtsübernahme von Günther Mutschler im Jahr 1993 mit nur 22 Jahren der jüngste Vereinsvorsitzende des Turngaus war. In den folgenden drei Jahrzehnten habe er die TSG weiterentwickelt, geformt und zu dem gemacht, was sie heute ist.

Das Finale: Verabschiedung von Frank Sutter als 1. Vorstand

Auch die Vorstandschaft, Turnrat und Übungsleiter ließen es sich nicht nehmen, Frank Sutter zu verabschieden. Sie überraschten ihn, indem sie zum Lied „Große Freiheit“ auf die Bühne kamen und zu einer Sammlung mit Bildern Sutters aus den letzten 30 Jahren tanzten. Anschließend richtete Catherina Winterle sich nochmals mit dankenden Worten für seinen unermüdlichen Einsatz als 1. Vorstand an ihn, „Fürs Managen und Organisieren, fürs Weiterentwickeln, fürs Motivieren, für tolle kreative Ideen, fürs Handwerkliche, fürs Offene-Ohr bei Problemen, fürs Verzichten, fürs Gesellige, fürs Immer-Da-sein, wenn man Dich braucht, für Deinen Weitblick und ich persönlich für unsere freundschaftliche und produktive Zusammenarbeit über die vielen Jahre hinweg.“


Wie in jedem Jahr geht ein großer Dank an alle Übungsleiter:innen und Helferm ohne euch wäre der Abend nicht möglich gewesen!

Captain’s Dinner: unsere Jahresfeier 2023

Kommt mit uns an Bord! Am Samstag, den 11. November 2023 findet unsere Jahresfeier statt. Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit Euch. 

Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 3 €

Show & Unterhaltung durch unsere Abteilungen

Speisen, Getränke, Kaffee, Kuchen, Sektbar, Cocktails, …

Zurück aus der Sommerpause

Wir starten unter anderem mit zwei neuen Angeboten in den Herbst: Bei der TSG Ötlingen gibt es ab jetzt auch Yoga!

Startet entspannt und geerdet in den Mittwoch: Mit dem Frühaufsteher-Yoga bei Flo in der kleinen Halle
Ab dem 17. Oktober bieten wir einen Kinderyoga-Kurs an – bitte dafür direkt unter der angegebenen E-Mail Adresse anmelden.

Außerdem freuen sich folgende Abteilungen über neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Vielleicht ist ja etwas für euch vorbei? Vorbeischauen lohnt sich!

Sommerabschluss

Kurz vor den Sommerferien standen nochmal zwei Highlights der Sportsaison an.

Abschlussgrillen auf dem Sportplatz in Ötlingen

Am Mittwoch, 19. Juli, gab es unser beliebtes Sommergrillen der TSG-Turnerjugend auf dem Sportplatz in Ötlingen. Rund 150 Kinder und Jugendliche nutzen den Nachmittag gemeinsam mit ihren Familien zum Austausch, gemeinsamen Sporteln und Spielen.

Die Übungsleiter der TSG verabschiedeten sich somit von den fleißigen Turnerinnen und Turnern in die Sommerpause. Dass der Nachmittag am Fußballfeld stattfinden konnte, war dem Team von Thorsten Stücklin zu verdanken. Sie kümmerten sich im Vorfeld um die Beseitigung der hinterbliebenen Sturmschäden und garantierten so einen gefahrlosen Ablauf des Festes.

Turnfest auf dem Dachsberg

21 Teilnehmende der TSG Ötlingen starteten am Samstag, 22. Juli, beim traditionellen Turnfest auf dem Dachsberg. Alle erturnten tolle Platzierungen, zudem konnten Jana Autenrieth, Justin Lippert, Elea Faller und Jakob Zeh den begehrten Dachsbergteller nach Ötlingen holen. 

Hallenaufräumaktion und gemeinsamer Sommerabschluß

Auch die Instandhaltung der Geräte und die Inventur darf zum Start in die Sommerpause nicht fehlen. Somit trafen sich alle Übungsleiter sowie der Turnrat und die Vorstandschaft am Mittwoch, dem 26. Juli, zum Aufräumen in der Mehrzweckhalle, damit wir nach den Sommerferien wieder reibungslos in das Training starten können.

Mit einem gemeinsamen Abendessen wurde allen Übungsleitern der jeweiligen Sportabteilungen und Mitgliedern der Vorstandschaft für Ihre tolle und wertvolle Arbeit gedankt.

Der Trainingsbetrieb verabschiedet sich nun in die Sommerpause und startet wieder nach den Sommerferien.

Erfolgreiche Teilnahme am Landeskinderturnfest

Vom 07. bis 09. Juli 2023 fand das Landeskinderturnfest in Offenburg statt. Wir waren mit 38 jungen Turnerinnen und Turnern im Alter von 6-14 Jahren, fünf Kampfrichter:innen sowie 8 Betreuerinnen mit dabei. Am Freitagnachmittag fuhr der Reisebus in Richtung Offenburg, wo wir vor Ort unser Übernachtungsquartier in der Innenstadt bezogen.

Doch an Schlafen war noch nicht zu denken: bei der Eröffnungsfeier auf dem Festgelände trafen die insgesamt rund 5.000 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen das erste Mal für das erlebnisreiche Wochenende aufeinander. Bis 22 Uhr stimmten wir uns mit Musik, Tanz und Showeinlagen auf die Wettkämpfe am folgenden Tag ein.

Wir starteten mit 11 Mannschaften in den Wettkämpfen Geräte 4-Kampf sowie im Kinder-Wahl-Wettkampf, der sich aus Geräte- und Leichtathletikdisziplinen zusammensetzt. Am heißesten Wochenende des zeigten die Kinder und Jugendliche ihr Können und absolvierten ihre Wettkämpfe mit Bravour.

Besonders erfolgreich und mit großem Abstand zu den Mitbewerber:innen setzten sich Hannah Plattner, Jana Milicevic, Marco Ebler und Florian Lippert an den vier Geräten Boden, Sprung, Barren/Balken und Reck durch und konnten sich den ersten Platz im Jahrgang 2013 und jünger sichern.

Am Samstagabend besuchten wir die Veranstaltung „Stars und Sternchen“ der Deutschen Turner Jugend – ein gelungener Abschluss für einen erfolgreichen Wettkampftag.

Am Sonntag waren alle Teilnehmer:innen nochmals beim Parcours gefordert. Hier konnten Geschicklichkeit, Ausdauer, Kraft und Koordination unter Beweis gestellt werden.

Zum Abschluss des Landeskinderturnfest gab es eine Abschlussgala mit Siegerehrung.

Vereinsmeisterschaft 

Nach einer vierjährigen Pause konnten wir am Sonntag, 25. Juni, wieder eine Vereinsmeisterschaft im Geräteturnen ausrichten. Dazu hatten sich 58 Kinder und Jugendliche aus insgesamt acht Jahrgängen in der Mehrzweckhalle versammelt– darunter 42 weibliche und 16 männliche Teilnehmer:innen.

Es galt das Können an jeweils vier Geräten zu beweisen. Die Jungen zeigten Übungen am Boden, Reck, Sprung und den Ringen, während die Mädchen am Boden, Sprung, Reck und Schwebebalken turnten. 

Neu war in diesem Jahr eine Leistungsklasse bei den Mädchen, bei der anstatt der regulären P-Übungen eine Kür mit selbst zusammengestellten Übungselementen und passender Musik geturnt wurde. 

Nach dem Mittag fand die Siegerehrung statt, wo die Jahrgangsbesten einen Pokal und die Zweit- sowie Drittplatzierten eine Medaille erhielten. Jedes Kind erhielt außerdem eine Urkunde für die Teilnahme und eine Mitmachmedaille. 

Die offizielle Ehrung der Vereinsmeister wird an unserer Jahresfeier am 11. November erfolgen. 

Die strahlenden Gewinnerinnen der Mädchen-Vereinsmeisterschaft in ihren jeweiligen Jahrgängen waren: 

  • Jahrgang 2015: Emilia Zahner
  • Jahrgang 2014: Linn Stellmacher
  • Jahrgang 2013: Mayla Rübin
  • Jahrgang 2012: Anna Stücklin
  • Jahrgang 2011: Finja Schönherr
  • Jahrgang 2010: Jana Schörlin

In der anspruchsvollen Leistungsklasse gingen die ersten Plätze an: 

  • Jahrgang 2007: Elea Faller
  • Jahrgang 2009: Lina Bauer
  • Jahrgang 2010: Naira Grether
  • Jahrgang 2011: Romi Jacquier
  • Jahrgang 2013: Jana Milicevic

Über den ersten Platz in ihren Jahrgängen bei den Jungen durften sich freuen: 

  • Jahrgang 2004: Nils Kirtzeck
  • Jahrgang 2008: Cornelius Jost
  • Jahrgang 2011: Samuel Rösch
  • Jahrgang 2013: Quentin Renkl
  • Jahrgang 2014: Noah Wölker
  • Jahrgang 2015: James Köhler
  • Jahrgang 2016: Arthur Koch

Zusätzlich nahmen noch einige ehemalige Turner der TSG Ötlingen der Meisterschaft teil, die mittlerweile in anderen Vereinen aktiv sind, daher wurden sie unabhängig gewertet. Hier gingen die ersten Plätze an: 

  • Jahrgang 2007: Justin Lippert
  • Jahrgang 2013: Marco Ebler
  • Jahrgang 2014: Florian Lippert

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit der Mini-Olympiade, an der die jüngeren Vereinsmitglieder teilnahmen. Insgesamt 40 Kinder stellten ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit an verschiedenen Stationen unter Beweis und sammelten dabei Aufkleber. Alle Teilnehmer der Mini-Olympiade erhielten am Ende stolz ihre Urkunden und Mitmachmedaillen. 

Ein großer Dank geht an die zahlreichen freiwilligen Helfer:innen, ohne deren Einsatz die Vereinsmeisterschaften nicht möglich gewesen wären. Dank ihres Engagements konnten viele der Kinder Wettkampfluft schnuppern und wertvolle Erfahrungen für kommende Wettbewerbe sammeln.