Trainingsaufbau

Gymnastik und Aufwärmtraining

Jede Trainingsstunde beginnt mit einem Aufwärm- und Gymnastikteil. Großer Wert wird auf eine Funktionsgymnastik gelegt. Durch ständiges Schulen der Übungsleiter werden sportwissenschaftliche Erkenntnisse eingebracht. Spiele mit und ohne Ball sind abwechslungsreiche Bestandteile des Aufwärmtrainings.

Fallschule

Um Würfe üben zu können ist richtiges Fallen Voraussetzung. Fallen und rollen sind wichtige Bestandteile in jedem Training, die auch dazu dienen, den Körper abzuhärten.

Selbstverteidigungstechniken

Bewegungslehre und Blocktechniken werden geübt um Angriffe blitzschnell abzuwehren und bilden somit die Grundlagen zur sicheren Selbstverteidigung. Die Kombination von Block- und Verteidigungstechniken, Fußtritten, Fauststößen sowie Würfen und Hebeltechniken machen Jiu-Jitsu zu einem attraktiven Sport. Das Üben von realistischen Situationen sowie der Einsatz von Alltagsgegenständen wie z.B. Schirmen oder Taschen runden das Trainingsprogramm ab.

Selbstverteidungs-Kurse

Wir bieten auf Anfrage SV-Kurse speziell für Frauen an. Ebenfalls bieten wir für Vereine oder Firmen SV-Kurse an. Wendet euch hierfür an Gerhard oder Heiko.

Dojo-Regeln / Disziplin

Jiu-Jitsu soll uns allen Spaß machen! Daher gibt es auch bei uns ein paar wenige Regeln, an die wir uns halten müssen. Wir haben sie hier für euch zusammengefasst:
– Hygiene: Wir trainieren barfuss. Die Füße sind beim Betreten der Matte gewaschen.
– Kleidung: Das Training wird in einem sauberen Anzug angetreten.
– Sicherheit: Schmuck, Ohrringe, Uhren, Piercings sind abzunehmen (wenn das nicht geht, abzukleben). Den Anweisungen der Trainer hierzu ist Folge zu leisten.
– Konzentration: Wir sind mit dem Kopf voll bei der Sache und konzentrieren uns nur auf Jiu-Jitsu.
– Respekt: Den Trainern wie auch unseren Trainingspartnern begegnen wir mit Respekt.
– Erfolg: Regelmäßiges Training bringt den Erfolg, den wir uns wünschen. Wer mal keine Zeit hat zu kommen, meldet sich bitte ab.
– Spaßfaktor: Wenn wir uns alle an die Regeln halten, macht es viel Spaß zusammen zu trainieren!

Trainingsplan

Kinder (5 – 10 Jahre)

Mädchen und Jungen werden mit einfachen Übungen geschult. Spiele und Entspannungstechniken gehören zur Übungsstunde. Aggressive Techniken werden nicht gezeigt. Spaß und Freude am Training stehen im Vordergrund.

Trainingszeiten in der Mehrzweckhalle, Ötlingen
Dienstags: 18:00 Uhr -19:30 Uhr / Kinder I (8-10 Jahre) und Kinder II (5-7 Jahre)

Aktuelle Teilnehmerzahl: 30
Warteliste: ja
Link zu den Trainingszeiten

Jugend (11 – 16 Jahre)

Ab elf Jahren werden Jugendliche ähnlich wie Erwachsene geschult. Kleine Wettkämpfe werden sporadisch im Training abgehalten. Die Überprüfung der Kenntnisse erfolgt ein bis zweimal im Jahr durch eine „Gürtelprüfung“. Zeltlager sowie Skilaufen gehören mit zur Freizeitgestaltung.

Trainingszeiten in der Mehrzweckhalle, Ötlingen
Donnerstags: 18:00 Uhr – 19:45 Uhr / Jugend I + Jugend II (beide Gruppen 11-16 Jahre)

Aktuelle Teilnehmerzahl:35
Warteliste:nein
Link zu denTrainingszeiten

Erwachsene (ab 16 Jahren)

Ab 16 Jahren können Jugendliche, Männer und Frauen zweimal wöchentlich die Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung erlernen. Unter Berücksichtigung des Alters und der körperlichen Verfassung werden die Grundlagen zur Selbstverteidigung gefestigt.

Trainingszeiten in der Mehrzweckhalle, Ötlingen
Dienstags: 19:45 Uhr – 21:45 Uhr
Donnerstags: 19:45 Uhr – 21:30 Uhr

Warteliste:nein
Link zu denTrainingszeiten

Selbstverteidigungskurse für Frauen (ab 14 Jahren)

An zwei Wochenenden im Jahr findet ein Kompaktkurs mit Theorie und Praxisteil statt. Um diese Selbstverteidigungstechniken effektiv und praxisnah üben zu können, stehen uns vielfältige Hilfsmittel bis hin zum gepolsterten Ganzkörperschutz zur Verfügung. Die Darstellung von Täter- und Opferprofilen und das Vermitteln von Verhaltensregeln, die das Ausstrahlen von Anti-Opfer-Signalen bewirken sollen, sind ebenfalls Bestandteil des Kurses.

Warteliste:nein
Anmeldung:beim Trainerteam